Julian Michels
Julian Michels: Ihr FDP Kandidat im Wahlbezirk Sendenhorst 1

Wir wollen transparente Politik für die besten Lösungen.

 

 

Folgender Punkt ist mir besonders wichtig

 

Transparenz bei der Verteilung der Zuschüsse

 

Jugendtreffs "Meet you" und "Hot spot" selbstständiger machen

Alle Vereine und Verbände, die das Leben in Sendenhorst durch ehrenamtliche Arbeit in kultureller, sportlicher und sozialer Weise bereichern, können grundsätzlich finanzielle und/oder sächliche Fördermittel von der Stadt erhalten. Gefördert werden sollen künftig schwerpunktmäßig Kulturarbeit, Kinder- und Jugendarbeit, Seniorenarbeit sowie Pflege- und Krankendienste bei finanziell oder sozial bedürftigen Personen.

Wir verlangen allerdings Klarheit bei der Erfassung der einzelnen Fördermaßnahmen, seien es finanzielle Zuwendungen oder Sachzuwendungen. Neben der Ausweisung eines Geldbetrages an eine förderungswürdige Einrichtung gehört ebenso zur Förderung die mietfreie Überlassung von Räumlichkeiten oder der kostenfreie Einsatz von Mitarbeitern des städtischen Bauhofes bewertet und erfasst. Nur dann ist die notwendige Transparenz gewährleistet, die für eine sachgerechte Entscheidung möglich macht.

Jugendliche brauchen eigene Treffpunkte, um sich auszutauschen, miteinander etwas zu unternehmen. Die Jugendtreffs Meet you / Hot spot sind angenommene Treffpunkte in unserer Stadt. Sie sollen zu selbstverwalteten Jugendtreffs werden.